Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Studium”

Eine Mitfahrgelegenheit zur Hochschule? goFLUX macht es möglich!

Die Technische Hochschule Ingolstadt hat seit Mai eine Kooperation mit dem Vermittler von Mitfahrgelegenheiten goFLUX. Das Startup aus Köln bietet mit der gleichnamigen App eine einfache Möglichkeit Fahrten anzubieten und zu buchen. Die intuitiv zu bedienende Mitfahr-App ist sowohl für Android im Play Store als auch für Apple im App Store verfügbar und nach einmaliger Registrierung mit der E-Mail-Adresse der THI nutzbar.

(mehr …)

Die Hochschulgemeinde veranstaltete den ersten Ingolstädter Kirchenslam

Bunte Beleuchtung in den Seitenkapellen, große
Lautsprecher und ein Mischpult, die Bänke voll mit vorwiegend jungen Menschen –
so sieht es in einer Kirche selten aus. Und dass der bärtige Mann mit schickem
Anzug und lustigem Hut, der da vor dem Altar stand, kein Pfarrer ist, wussten
nicht nur Insider der Ingolstädter Poetry-Slam-Szene.

(mehr …)

Gründungswettbewerb Generation-D

Wer sind wir?

GENERATION-D: Ein deutschlandweiter Gründungswettbewerb von Studenten für Studenten, der innovative und kreative Projekte mit gesellschaftlichem Mehrwert und unternehmerischer Motivation fördert. Entsprechend des Social Entrepreneurship Gedankens, möchten wir dafür sensibilisieren, dass soziale Projekte und Wirtschaftlichkeit keine Gegensätze sein müssen. - GEMEINSAM ANPACKEN

Wer wird gefördert?

(mehr …)

Die neue think Ausgabe 32 ist da!

Gerne möchten wir euch heute unsere neue Ausgabe präsentieren! Viel Spaß beim Blättern

(Zeitschrift anschauen durch Klick auf das Bild)

Eure think

Studienstart zum Wintersemester 2018/19

Wir begrüßen alle neuen Studierenden an der Technischen Hochschule in Ingolstadt und wünschen einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt. Neben den Vorlesungen ist das Studierendenleben auf dem Campus ein wichtiger Teil des Studiums. An der THI gibt es einige Vereine, bei denen sich Studierende einbringen können. think e. V. bietet vielfäfltige Möglichkeiten seine persönlichen Interessen auszuleben und einem anerkannten Ehrenamt nachzugehen.

(mehr …)

Kooperatives Arbeiten mit Word

Jeder kennt diese Situation aus seinem Studium: In einem Praktikum wird meistens in einem Team von zwei bis drei Personen gearbeitet und es muss über die Tätigkeiten und Ergebnisse eine Versuchsauswertung geschrieben werden. Dafür beschließt man, sich am nächsten Tag nach der Vorlesung zusammenzusetzen. Eine Person sitzt am Rechner und hackt die Sätze in die Tastatur, während die Anderen dahinterstehen, verschiedene Sätze diktieren oder mehr oder weniger sinnvolle Vorschläge zum Layout von sich geben. Eine Alternative ist, dass sich jeder mit einem Laptop hinsetzt und seinen Teil der Auswertung schreibt und im Anschluss diesen per E-Mail an die Person schickt, welche alle Teile in einem Dokument zusammenfügen muss. In beiden Fällen reicht die vorher eingeplante Zeit nicht aus, um das Dokument fertig zu bekommen. Also arbeitet jeder an seiner eigenen Kopie des Gesamtdokumentes weiter, speichert es als dateiname_v2.docx ab und verteilt die Datei an alle per E-Mail. Am Ende weiß niemand, wer die aktuellste Version hat und bei jedem füllen die verschiedenen Versionen des Dokuments die Festplatte.

(mehr …)